Trau bloß keinem Künstler, der allzeit bereit ist; einem Schriftsteller etwa, der jederzeit und immer schreiben kann, am besten sogar das, was die Welt gerade gern von ihm lesen möchte und der sich möglicherweise sogar deshalb für diesen Beruf entschieden hat, weil er davon gehört hat, dass man dort gut verdienen kann. Ich meine, frag dich, was du von einem Schriftsteller willst. Gute unterhaltsame Geschichten gibt es doch schon mehr als genug; mehr, als dass du sie schon jetzt jemals lesen könntest...